Exkursion zum Flughafen Köln/Bonn

Am 14.02.2017 erkundeten wir, die Klasse 9c, gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Janssen- Zimmermann und mit unserer Berufswahlkoordinatorin Frau Moersch den Flughafen Köln/ Bonn, um uns über die Berufsmöglichkeiten dort zu informieren.

Dort angekommen, ließen wir es uns nicht nehmen, von der Besucherterrasse aus zunächst staunend einen Blick auf die drei Start- und Landebahnen zu werden, wobei auch das ein oder andere Foto von startenden und landenden Flugzeugen geschossen wurde. An Terminal 1 wurden wir von unserem Guide begrüßt, uns wurden Besucherkarten gegeben und gemeinsam passierten wir die Sicherheitskontrolle.

Mit dem Bus erkundeten wir das 1000 Hektar große Vorfeld des Flughafens, der den Beinamen `Konrad Adenauer´ trägt. Früher war der Flughafen vor allem ein Regierungsflughafen, nahe der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn, und wurde vor allem wegen seiner Modernität bewundert. Heute ist der Flughafen der Frachtflughafen in Europa, und ein Drehkreuz und zentraler Punkt im europäischen, aber auch globalen Flugverkehr. So werden hier jeden Tag tausende Pakete des Lieferanten „ups“ verschickt.

14.000 Mitarbeiter gibt es hier, die in den unterschiedlichsten Berufsfeldern tätig sind. Wir wurden darüber informiert, dass hier nicht nur Piloten, Stewardessen oder Fluglotsen arbeiten, sondern auch Feuerwehrleute, Polizisten, Anwälte, Ärzte, Buchhalter, Marketingdesigner, Mechaniker und Zollbeamte. Zudem bekamen wir noch eine Mappe mit Informationen über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten am Köln/ Bonner Flughafen.

Es war eine sehr interessante Exkursion, die uns auch beeindruckt hat, beispielsweise als wir den Boeings oder Airbussen beim Starten zusehen konnten. Vor allem haben wir durch diese Exkursion die Chance erhalten, uns über die vielen verschiedenen Berufe dort zu informieren und eventuell darüber nachzudenken, selbst einmal am Flughafen zu arbeiten.

Johanna Köth