Ein Schriftzug für unsere Schule

  • 01

Im Mai hieß es im Textilunterricht: Auf die Wolle, fertig, los! Unser Ziel war es, mit allen 32 Schülern aus unserer Klasse (5f) gemeinsam ein Schullogo aus Holz, Nägeln und Wolle zu basteln. Doch das war gar nicht so einfach: Zuerst haben wir die Bretter für die einzelnen Buchstaben ausgesägt. Dazu haben wir die Dekupier- und die Stichsäge verwendet. Man musste gut aufpassen, dass man nicht verrutschte, sonst hatte man ein schiefes Brett. Am besten ging es, wenn zwei Schüler das Brett festhielten. Einmal ist das Sägeblatt krumm geworden, da musste Frau Hartmann ein neues bestellen. Danach haben wir die scharfen Kanten mit Schmirgelpapier abgeschliffen und das Brett angemalt. In der Zeit, in der das Brett trocknete, haben wir die einzelnen Buchstaben vorgezeichnet und ausgeschnitten. Dann legten wir die Buchstaben vorsichtig auf das Brett. Mit einem Hammer klopften wir die Nägel rund um die Zeichnung ein. Dabei musste man sich gut konzentrieren. Als alle Nägel drin waren, konnten wir die Zeichnung herausziehen. Wir suchten uns Wolle aus und schnürten sie so um die Nägel, dass man den Buchstaben erkennen konnte. Mit einer anderen Wolle haben wir die Buchstaben dann umrandet.  Zum Schluss haben wir die Bretter sortiert, sodass man lesen konnte: „Clara-Fey-Schule in Schleiden!“ Jetzt müssen wir nur noch einen guten Platz für unseren Schriftzug finden.

geschrieben von Melanie und Lea aus der Vulkanklasse