Klasse(n)fahrt nach Ahrweiler

  • 01

Am Mittwoch ging die Reise los,

das Gegacker am Bus war riesengroß.

Es stand viel auf dem Plan,

nur leider gab es kein W-Lan.

Nach dem Essen ging es raus,

dort sah es schon nach Urlaub aus.

Am Spielplatz auf die Achterbahn,

wie gut, dass wir in Ahrweiler war’n.

Die erste Nacht war wunderbar,

am Donnerstag war die Aufteilung klar:

Wandern, Römervilla und Klettersport,

viel Spaß gab es an jedem Ort.

Nach der Wanderung war das Klettern dran,

hier strengten sich die Lehrer besonders an.

Disco und Party in der letzten Nacht,

die Fahrt hat wirklich Spaß gemacht.

Gelacht, gelernt und gut vertragen,

den „Planern“ wollen wir „Danke“ sagen!

geschrieben von Federico Schäfer

 

Die Fahrt ging los mit dem Bus,

und der funktionierte sogar bis zum Schluss.

Der Bus hielt an und einer war froh,

denn er musste mal dringend auf’s Klo.

Dort angekommen mussten wir erst einmal wachten,

das dauerte länger, als wir eigentlich dachten.

Wir fanden das Essen alle sehr lecker,

es gab zumindest kein lautes Gemecker.

Wir sind gewandert durch die ganze Stadt

Und abends waren alle platt.

Im Kletterwald blieb Lukas stecken,

zwischen großen Bäumen und vielen Hecken.

Abends geisterten wir durch das Haus

und morgens flogen wir alle raus

geschrieben von Hannah Lenz  

 

An einem Mittwoch ging es los,

wir fanden das grandios!

Ein Ausflug stand auf dem Programm,

das war etwas für jedermann.

Die Stadtrallye bereitete uns allen viel Spaß,

doch leider wurden wir etwas nass.

Der zweite Tag, wir waren alle gespannt,

es wurde zur Römervilla und dem Kletterwald gerannt.

Die Weinberge waren auch sehr interessant,

am Abend dann die große Disco stattfand.

Am Tag drei stand dann die Heimreise an,

zum Glück hielten wir noch im Aktivi an.

Dort tobten wir uns richtig aus,

danach ging es müde und froh nach Haus.

geschrieben von Clara Walter  

 

Auf Klassenfahrt gab es eine Überraschung für mich,

an meinem Geburtstag stand ein Geschenk auf dem Tisch.

Meine Freundinnen haben unser Zimmer geschmückt,

das hat mich doch sehr entzückt.

Wir haben viel gelacht

und tolle Dinge gemacht.,

Zum Schluss konnten wir im Aktivi noch toben,

für die schöne Klassenfahrt möchte ich die Lehrer loben.

geschrieben von Abby Müller  

 

Wir waren im Jugendgästehaus

bestimmt nicht leise wie eine Maus.

Wir hatten eine Menge Spaß

Und beim Basketball gaben wir so richtig Gas.

Die Lehrer kamen rund um die Uhr ins Schwitzen,

denn es war keine Zeit, um still zu sitzen.

Ob beim Klettern, der Ralley oder beim Toben

unser Team das muss man loben.

geschrieben von Laura Peters  

 

Wir waren auf Klassenfahrt

der ganz besonderen Art.

Es war heiß,

wie aßen Eis.

Spaß hatten wir im Kletterwald,

da wurde uns auch nicht kalt.

Zum Glück ging alles glatt,

in der fremden Stadt.

geschrieben von Mirek Kuckelkorn