Musical-Aufführung der CFS

  • 01

Die  Clara-Fey-Schule lud am 3. Adventswochenende wie seit gut drei Jahrzehnten wieder zu einer Musiktheater-Aufführung von Kindern für Kinder ein. Die Klassen 6b und 6f präsentierten „Der Räuber Hotzenplotz – Eine musikalische Gaunerjagd“. Das Musical von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth ist eine musikalische Version des in allen Generationen bekannten Kinderbuches von Otfried Preußler. Mit viel Spielfreude, Liebe zum Detail und großem Engagement vom Choristen über die Licht- und Tontechniker bis zur Hauptrolle konnten die jungen Künstler das Publikum begeistern. Dies ist nicht zuletzt der guten Zusammenarbeit zwischen Musiklehrerin Antje Berens und den Klassenlehrerinnen Christel Heller und Annika Hartmann zu verdanken, die das Musical einstudiert hatten.

Die Rollen waren so passend besetzt, dass es den Schülerinnen und Schülern hervorragend gelang, die einzelnen Typen dieses klassischen Kasperle-Theaters zu verkörpern: Hotzenplotz, der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole, drohte und fluchte, Großmutter verzweifelte über den Verlust der geliebten Kaffeemühle und Kasperl und Seppel besangen gewitzt ihren schlauen Plan für die Räuberjagd. Wachtmeister Dimpfelmoser überzeugte mit wenig überzeugender Polizeiarbeit, Zauberer Petrosilius Zwackelmann brillierte mit einem Solo über die Suche nach einem dummen Dienstboten, die forsche Unke sang für den Seppel eine Wegbeschreibung hin zum Feenkraut und die wunderbare Fee Amaryllis verzauberte mit zarten Klängen. Dabei gab es einerseits sehr viel zu lachen, andererseits kamen auch zu Herzen gehende Inhalte nicht zu kurz. So beschwor der Chor im Freundschaftslied die Kraft von Zusammenhalt und Zuversicht.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6b und 6f wird die Zeit der Proben und Aufführungen sicherlich unvergesslich bleiben. Vor allem die begeisterten Reaktionen des Publikums waren eine schöne Bestätigung für alle Ausführenden.

Antje Berens