Erläuterung zur Vorgehensweise

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

gerne möchte ich Euch / Ihnen hinsichtlich der SchulMail Nr. 20 unsere Vorgehensweise erläutern:

Pro Tag darf jeder Unterrichtsraum nur einmal genutzt werden. Diese Regelung wirkt sich erheblich auf unsere Planungen aus. Wir haben 45 Räume, die fast alle auf der Grundlage der Abstandsregeln für Lerngruppengrößen von etwa 10 Schülerinnen und Schülern (etwa ein Drittel einer jeweiligen Klasse) geeignet sind. Um drei Jahrgangsstufen zeitgleich während der Zeit der Abiturprüfungen unterrichten zu können, bräuchten wir jedoch etwa 90 Räume.

Da wir zwei Schulformen unter einem Dach haben, gebe ich euch / Ihnen die Vorgaben des Ministeriums für beide Schulformen weiter:

„Ab dem 11. Mai 2020 kommen an den Schulformen der Sekundarstufe I (Hauptschule, Realschule, Sekundarschule) neben der Jahrgangsstufe 10 ein bis zwei Jahrgänge rollierend in die Schule. Ab dem 11. Mai 2020 kommen an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe (Gymnasium und Gesamtschule) die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 in die Schule. Ab dem 26. Mai 2020, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, kommen an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres dazu.“

Diese Vorgaben sind sinnvoll, denn in das Abiturverfahren sind so viele Kolleginnen und Kollegen und so viele Räume eingebunden, dass parallel dazu (angesichts der Vorgabe einer nur einmaligen täglichen Nutzung der Räume) kaum mehr als eine Stufe unterrichtet werden kann.

Für die Zeit ab 11. Mai gilt an: Die Realschulklassen werden – in drei Gruppen aufgeteilt – im unteren Teil des A-Traktes beschult; die Q1, in zwei Gruppen halbiert, im oberen Teil. In den Pausen werden die Sportlehrer/innen, selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften, ein Bewegungsangebot machen.

Es werden die Fächer unterrichtet, die die Jahrgangsstufen laut Stundentafel haben. Differenzierungsunterricht und Nachmittagsunterricht ist laut SchulMail Nr. 20 nicht erlaubt.

Dieses System ist sicherlich komplex, aber es gibt viele gute Gründe dafür:

  • Alle Schülerinnen und Schüler sehen „ihre“ Lehrerinnen und Lehrer wieder – und das erscheint uns im Moment besonders bedeutsam.
  • Mehrere Fächer kommen zum Zug.
  • Der Einsatz der Lehrkräfte wird gebündelt, und es bleiben Ressourcen für den Distanzunterricht, der parallel weiterläuft.

Die aktuellen Pläne bis zu den Sommerferien für alle Jahrgangsstufen findet ihr / finden Sie auf CFG-LuIS/Verwaltung/Corona-Stundenpläne unter der jeweiligen Schulform, also entweder Realschule oder Gymnasium. Dort finden die EF und die Q1 ebenfalls die Planung der noch ausstehenden Klausuren.

Allen wünsche ich ein gutes Wochenende, und: Bleibt / Bleiben Sie gesund!

Herzlich

Eure / Ihre Rosie Schütt-Gerhards