CFS als "Digitale Schule" erneut geehrt

  • 01

Im September 2020 erhielt die Clara-Fey-Schule Schleiden nach ihrer Erstauszeichnung in 2017 erneut das Gütesiegel „Digitale Schule“ mit der Einstufung „Expert-Level“.

Damit wird der Schule ein professionelles Niveau in puncto digitaler Medienbildung bescheinigt. Der Verein „MINT Zukunft schaffen“, der unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Merkel steht, stellte die externe Prüfstelle.  Das Signet ist nun wieder für weitere drei Jahre gültig.

NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer während der Ehrungsfeier: „Es ist ein erfreuliches Signal, dass sich so viele Schulen erfolgreich auf den Weg gemacht haben, den MINT-Bereich zu stärken und ihr Schulprofil im Kontext der Digitalisierung weiterzuentwickeln. Für ihr großartiges Engagement danke ich den ausgezeichneten Schulen sehr herzlich.“

Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik und stellvertretender Vorsitzender des Vereins „MINT Zukunft schaffen“: „Eine von Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung geprägte Welt bedarf eines umfassenden Bildungsverständnisses, das technische, gesellschaftliche und anwendungsbezogene Perspektiven gleichermaßen miteinbezieht. Die Auszeichnung ‚Digitale Schule‘ reflektiert diesen Ansatz. Herzlichen Glückwunsch!".

Eva-Maria Berners, MINT-Beauftragte Clara-Fey-Schule Schleiden