Samsons erster Schultag

  • 001

Am Donnerstag, den 24.09.2020, hatte Samson, unser neuer Lehrer-Assistenzhund, seinen allerersten Schultag. Wir, die Vulkanklasse, haben uns sehr auf Samson gefreut und ihn herzlich empfangen. Wir haben sein Körbchen in unserem Klassenraum aufgestellt und waren alle begeistert, wie klein und süß er war.

Bevor es dann endlich mit der Lions-Quest-Stunde losging, mussten wir uns aber noch die Hände desinfizieren oder gründlich mit Seife waschen. Danach sind wir mit Samson leise durch das Treppenhaus auf die neben der Schule liegende schöne Wiese gegangen und haben uns in einen Kreis gestellt, damit Samson seine Schultüte öffnen konnte, die Frau Hartmann für ihn gebastelt hatte. Timon musste ihm ein wenig helfen, denn alles konnte er natürlich nicht alleine schaffen. Aber es war schon lustig zu sehen, wie Samson die Schultüte aufriss und seinen ganzen Kopf neugierig in die Tüte steckte. Zuerst konnte Samson sich aus der Schultüte zwei Birnen erangeln (Herr Hartmann sagt, er liebt Birnen!). Außerdem waren ein Kuscheltier, ein Kauknochen und Leckerchen in der Tüte. Samson freute sich sehr! Wir spielten ein paar Kennenlernspiele mit ihm und machten kleine Tricks, z.B. hielten sich zwei Schüler an den Händen und Samson sprang über die Arme. Anschließend bekam er zur Belohnung ein Leckerchen. Er ist auch Slalom zwischen unseren Beinen gelaufen. Als jeder, der wollte, einen Trick mit Samson gemacht hatte, spielten wir noch eine Runde Fangen. Am Ende schossen wir ein schönes Klassenfoto mit Samson, denn der ist ja jetzt auch ein neues Klassenmitglied. Es war eine coole Lions-Quest-Stunde. Man konnte mal gut abschalten und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Hanna Schmitz und Irene Neiwert aus der Vulkanklasse