Orientierungstage der Klassen 8a, 8b und 8c in Bonn

Zugriffe: 259

Nach langwierigen coronabedingten Einschränkungen konnten die Orientierungstage nun endlich wieder stattfinden! Vom 13. bis 15. Juni fuhren die drei Klassen mit ihren Klassen- und Religionslehrer*innen ins Haus am Venusberg in Bonn, das sich in jeder Hinsicht (Sauberkeit, Raumangebot, Essen, Service) als vorbildlich erwies. Dort konnte man in Kleingruppen über die eigene Person, über Werte, Wichtiges und Unwichtiges im eigenen Leben reflektieren und ins Gespräch kommen. Gemeinschaftsstärkende Spiele und Aktionen wechselten mit der Fixierung gegenseitiger Wertschätzung innerhalb der Klasse. Während eines langen Waldspaziergangs im das Haus umgebenden Kottenforst schrieben sich Schüler*innen einen Brief an sich selbst, der Gedanken enthielt, die man aus den Orientierungstagen mitnehmen wollte in den Schulalltag. Morgen- und Abendimpulse jeweils nach dem Frühstück bzw. Abendessen sowie der Abschluss-Gottesdienst fanden bei schönstem Wetter in großer Runde im Freien statt und bereicherten die Gruppengespräche um den religiösen Rahmen.

Selbstverständlich kamen auch Freizeitmöglichkeiten wie Tischtennis-, Billard-, Fußballspielen nicht zu kurz sowie all das, was zu einem Klassenausflug gehört, sodass die Schüler*innen am  Mittwochmorgen zwar müde, aber dennoch gut gelaunt wieder in Schleiden eintrafen.

Jürgen Drewes

 

Drucken